Einträge von Elisabeth Haring

MoFA-Update Juli 2020

Liebe Freundinnen und Freunde der Malakologie!

Unser kleines MoFA-Meeting am 8. Juli war ein gemütliches Zusammentreffen, zum Planen und Berichten. Hier ein kleines Update:

  • Im Herbst wollen wir wieder gemeinsame malakologische Streifzüge unternehmen. Ideen dazu wären die Marchauen in Niederösterreich oder die Wienflussrückhaltebecken im Westen Wiens. Auch die Quellschnecken in Bad Fischau oder die „Fossilienwelt Weinviertel“ in Stetten (ev. in Kombination mit Eggenburg (Krahuletz Museum) sind mögliche Ziele. Details dazu folgen in Bälde. Wir sind offen für Anregungen und Ideen.
  • Die Einreichfrist für Manuskripte der Vereinszeitschrift Arianta für die Ausgabe 2020 (Arianta 8) wurde nun bis 31. August verlängert.
,

36. Polnisches Malakologisches Seminar in Wisla – jetzt auch mit englischsprachigen Beiträgen!

Die Assoziation Polnischer Malakologen (Association of Polish Malacologists) veranstaltet von 7. bis 9. Mai 2020 in Wisła (Schlesische Beskiden, Polen) ihr „36. Polnisches Malakologisches Seminar“. Veranstaltungsort ist das Hotel Pod Jedlami; https://www.podjedlami.pl/

Erstmals wird bei diesem traditionsreichen Seminar eine Sektion mit englischsprachigen Beiträgen ausgerichtet.

Das Anmeldeformular und das vorläufige Programm findet Ihr hier:

Anmeldeformular [docx]

vorläufiges Programm [pdf]

VORTRAG BIOLOGIEZENTRUM LINZ  WEICHTIERE IN DER WELTGESCHICHTE

Fr, 28. 2. 2020, 19.00 Uhr Univ.-Prof.in Dr.in Christa FRANK Weichtiere in der Weltgeschichte Mensch und Mollusken (Weichtiere) – ein umfassendes Thema, das die verschiedensten Lebensbereiche betrifft. Es ist nicht nur die faszinierende Schönheit der Schalen, die an vom Tourismus noch nicht berührten Küsten angeschwemmt werden: Bestimmten Arten wohnt ein tiefer Symbolgehalt im Zusammenhang mit […]

,

EUROMAL 2020

Liebe Freunde der Malakologie,

Seit dem Jahr 2000 findet alle drei Jahre an verschiedenen Veranstaltungsorten in ganz Europa die Konferenz der Malakologischen Gesellschaften Europas (EUROMAL) statt. Der 9. EUROMAL Kongress wird vom 6. bis 10. September 2020 in Prag, Tschechische Republik, stattfinden.

Arianta 7 ist erschienen

Wir freuen uns mitzuteilen, dass Arianta 7 veröffentlicht wurde:

Haring, E., Sattmann, H., & Patzner, R. A. (Eds.). (2019). Arianta 7. Wien: Verlag des Naturhistorischen Museums Wien. Download

Arianta 7 enthält die Abstracts des ersten MoFA-Meetings 2019 in Salzburg, Exkursionsberichte und Originalarbeiten. In diesem Band finden Sie auch die Hinweise für Autoren. Wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Ausgabe von Arianta und laden alle Leser ein, ihre Arbeiten in unserem Journal einzureichen (team@molluskenforschung.at).

11. Oktober 2019: Exkursion ins Biologiezentrum Linz zur Ausstellung „Streck die Fühler aus“ mit Abendvortrag

Programm: 14:00 Führung durch die Molluskensammlung im Depot des OÖ Landesmuseums Treffpunkt vor dem Haus Lindengasse 7 in 4040 Linz 16:00 Besichtigung der aktuellen Ausstellung „Streck‘ die Fühler aus! Schnecken in ihrer vollen Pracht“ in den Ausstellungsräumen und im Ökopark des Biologiezentrums. 18:00 Abendveranstaltung im Biologiezentrum „Was Sie schon immer über Schnecken wissen wollten – […]

Rahmenprogramm zur Ausstellung „Streck die Fühler aus“ mit Vortrag von MoFA-Experten

Liebe Freunde der Malakologie!

Im Rahmenprogramm der Ausstellung „Streck die Fühler aus – Schnecken in ihrer vollen Pracht“ (17. 05.2019 – 01. 03.2020 im Biologiezentrum Linz) werden verschiedene Aktivitäten im Zusammenhang mit Mollusken angeboten, von denen einige auch für Kinder interessant sind. Schauen Sie sich das Halbjahres-Programm des Biologiezentrums an!

Insbesondere möchten wir die von MoFA organisierte Abendveranstaltung erwähnen

Verleihung der MoFA-Junior Awards im Rahmen der 1. MoFA-Tagung 2019

Die Verleihung der MoFA-Junior Awards an TeilnehmerInnen der 1. MoFA-Tagung war einer der Höhepunkte der Tagung. Prämiert wurden der besten Vortrag sowie das beste Poster von TeilnehmerInnen in frühen Karrierestadien. Wir danken allen Bewerbern für ihre interessanten und ausgezeichnet präsentierten Beiträge. Gewinnen konnten nur zwei KandidatInnen, die hier nochmals vorgestellt werden sollen: