Einträge von Elisabeth Haring

Reminder – MoFA-Exkursion zu den Quellen des Wasserversorgungsverbands der Triestingtal- und Südbahngemeinden

Die Deadline für die Exkursion ins Triestingtal am 17. Mai 2019 naht. Bitte melden Sie sich bis zum 19. April bei team@molluskenforschung.at an. Wir haben die Möglichkeit, einen Einblick in die Natur der Trinkwasserversorgung zu erhalten, einige Quellen zu besuchen und gewisse Quellanlagen nach Schnecken abzusuchen.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Nährere Informationen → pdf

Reminder – MoFA Jahrestagung 2019 und MoFA Junior Award

Die erste MoFA Jahrestagung rückt näher!
Termin: 26. und 27. Juni 2019 in Salzburg
Ihre baldige Anmeldung erleichtert uns die Planung!
Anmeldeschluss und Abstract-Einreichung: 30. April 2019 → Zur Tagungsseite

Beiträge aus allen Bereichen der Malakologie sind willkommen.

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass im Rahmen der Tagung der MoFA-Junior Award für den besten Vortrag sowie das beste Poster von TeilnehmerInnen in frühen Karrierestadien (z.B. Master-, PhD-Studium) vergeben wird. → Lesen Sie mehr!

Umfassende Bibliographie der Literatur Mollusken Österreichs veröffentlicht

Wir möchten Sie auf die kürzlich veröffentlichte umfassende Bibliographie der Literatur Mollusken Österreichs aufmerksam machen, die Alexander Reischütz, Peter L. Reischütz und Wolfgang Fischer dankenswerterweise zusammengestellt haben.

Reischütz, A., Reischütz, P. L., & Fischer, W. (2019). Bibliographie nach linneischer Literatur über die Mollusken Österreichs, II. (Stand 31. Dez. 2018). Horn – Wien: Erste Vorarlberger Malakologische Gesellschaft. Retrieved from http://wirbellose.at/wp-content/uploads/2019/01/Bibliographie_2-2019.pdf

,

MoFA-Exkursion zu den Quellen des Wasserleitungsverbandes der Triestingtal- und Südbahngemeinden

Organisiert von Univ.-Prof. Dr. Otto Moog findet am 17. Mai 2019 eine Exkursion ins Triestingtal statt.

Der Wasserleitungsverband der Triestingtal- und Südbahngemeinden bezieht das Trinkwasser für 150.000 Einwohner des Wiener Beckens aus verschiedenen Quellen, wie etwa artesischen Brunnen, Kluftquellen, Spaltquellen, Oberflächenwasser oder Tiefbrunnen.

Der Name Cylindrus FITZINGER, 1833 wird von der ICZN konserviert

Eine jahrelange Kontroverse über die Gattungs-Zugehörigkeit der in Österreich endemischen Art Cylindrus obtusus endete kürzlich.

Laut einigen Autoren sollte der Gattungsname Cylindrus Fitzinger, 1833, ungültig sein, da er von Cylindrus Batsch, 1789 und Cylindrus Deshayes, 1824 präokkupiert wäre. Es wurde als Gegenargument vorgebracht, dass diese Namen ungenutzt sind und teilweise falsch verwendet wurden.

2018 Workshop der Arbeitsgruppe Alpine Land Snails

Seit 30 Jahren veranstaltet die Arbeitsgruppe Alpine Landschnecken Exkursionsworkshops zu laufenden malakologischen Projekten, mit einem starken Fokus auf alpine Landschnecken. KollegInnen aus Österreich und zahlreichen anderen Ländern haben sich dabei getroffen und aktuelle Resultate präsentiert und diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und gemeinsame Exkursionen unternommen. Der Workshop 2018 wird von 19. bis 23. August in Johnsbach im […]